Loading...

ORTHOUNION EU-H2020 funded, GA: 733288

Patienteninfo

Was ist eine ausbleibende Heilung nach Knochenbrüchen/Pseudarthrose?

Es handelt sich um einen Knochenbruch ohne Kallusbildung oder ausbleibende Konsolidierung nach 9 oder mehr Monaten nach Fraktur. Sie wird auch als Pseudoarthrose, Non-union, nicht konsolidierte Fraktur oder Fraktur mit verzögerter Heilung bezeichnet.

Worum geht es in der ORTHOUNION-Studie?

Wir untersuchen die Wirkung von Stammzellen bei der Heilung von langen Röhrenknochenfrakturen (Oberschenkelknochen, Schienbein, Oberarmknochen), die nicht oder stark verzögert heilen. Es handelt sich dabei um eine neuartige Behandlung die Stammzellen verwendet, also eine Patienten-eigenen Zellen, die die Fähigkeit haben, Knochen und anderes Gewebe zu regenerieren. In dieser Studie wird die Wirkung der Zellen mit der Standardbehandlung, dem Knochentransplantat aus dem Beckenkamm, verglichen. Bei beiden Behandlungen werden chirurgische Eingriffe bei nicht heilenden Frakturen durchgeführt.Die Studie verfügt über die notwendigen Genehmigungen der deutschen Arzneimittelbehörde und der Ethik-Kommissionen.

Wer kann an der Studie teilnehmen?

  • Erwachsene (ab 18 Jahren), beide Geschlechter.
  • Patientenh mit nicht verheilten oFrakturen von Röhrenknochen (Oberschenkelknochen, Oberarmknochen, Schienbein), älter als 9 Monaten ab der ursprünglichen Fraktur.
  • Patienten, die in Deutschland leben.
  • Fähigkeit, die Anforderungen der Studie zu verstehen und zu erfüllen.

Wo findet die Studie statt?

Die Studie wird in mehreren Krankenhäusern in 4 europäischen Ländern durchgeführt: Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien.

Wie können Sie weitere Informationen erhalten?

Wenn Sie interessiert sind oder mehr über die Studie erfahren möchten, können Sie dies unter folgender E-Mail-Adresse tun: orthounion.h2020@gmail.com